Home
Kontakt
Impressum

Termine der SVGA Jugend

Terminübersicht 2019

 

 

Meine Segelsaison 2019

Das Jahr 2019 begann mit einem altersbedingten Vereinswechsel in den SSCK. Der SSCK, Schüler Segel Club Konstanz ist die selbstverwaltende Jugendabteilung des Konstanzer Yacht Clubs. Er wird nur von Jugendlichen geleitet und selbst organisiert und somit bietet er einen guten Platz für ambitionierte jugendliche Segler in meinem Alter. Nichtsdestotrotz bleibt der SVGA immer mein Heimat Club und ich werde weiterhin mittwochs so oft wie möglich mit meinem Bruder trainieren. Mit der Hilfe von Gerd und Burkhard konnte ich im Juli erfolgreich mein Schifferpatent bestehen.

Mit dem ersten Training dieses Jahres, in den Osterferien am Gardasee, begann die Saison für meinen Vorschoter Florentin Muchenberger und mich. Daraufhin folgte die LJM in Sachsen, welche mit einem nicht so zufriedenstellenden 5. Platz beendet werden konnte. In den Pfingstferien ging es dann zu unserer ersten großen internationalen 29er Regatta, zum Eurocup im Rahmen der Kieler Woche. Ein Megaevent mit über 100 teilnehmenden 29ern. Wir reisten mit unserer Trainingsgruppe und Trainer Michael Karl schon ein paar Tage früher an, um noch ein paar Wasserstunden auf der Ostsee zu sammeln. Nach der Teilnahme an der Konstanzer Stadtmeisterschaft im Juli folgte dann unser Saison-Höhepunkt, und gleichzeitig unsere größte Regatta: die Zhik 29er Europameisterschaft am Gardasee. Mit 6 Wettfahrttagen und nahezu perfekten Bedingungen war es ein riesen Spaß mit über 200 anderen 29ern über den Gardasee zu segeln.


Wir beendeten die Europameisterschaft mit einem 31. Platz im Emerald Fleet und waren gleich  wieder startklar für unser letztes Training in diesem Jahr, in  Portoroz/Slowenien, welches direkt eine Woche danach folgte. Bei 30 Grad und herrlichem Wetter ließen sich fünf Trainingstage auf der Adria gut aushalten und waren gleichzeitig eine gute Vorbereitung für unsere letzte Regatta in diesem Jahr, der deutschen Meisterschaft in Dießen am Ammersee. Bei winterlichen einstelligen Temperaturen, drehenden Winden und einigen technischen Problemen konnten wir die Regatta schließlich mit einem zufriedenstellenden 35. Platz beenden.

Für die kommende Saison planen wir den Wechsel in die nächste Bootsklasse, den olympischen 49er.

(Nicolas Kutter, 17 Jahre, Jugendmitglied)

 





IDJM Open Skiff – 2019 in Eckernförde

Nach der Europameisterschaft in Travemünde war mein Ziel, die Saison erfolgreich mit der Teilnahme an der IDJM 2019 in Surendorf bei Eckernförde zu beenden. Dafür fuhren wir, meine Eltern und ich, am Mittwoch den 2.10.2019, elf Stunden mit dem Open Skiff auf dem Dach nach Surendorf, wo wir spät am Abend noch das Boot abluden.  Am Donnerstag waren dann erst einmal 2 Trainingseinheiten geplant, eine am Vormittag, um das Revier kennen zu lernen und eine am Nachmittag mit 3-4 Übungsläufen und fast allen Regatta-Teilnehmern. Die Übungsläufe konnte ich bei optimalen Bedingungen mit vier Top Ten Ergebnissen beenden. 

Am Freitag, dem ersten Regattatag, ging es vormittags für drei Läufe aufs Wasser und nach einer kurzen Mittagspause nochmals für zwei weitere.  Am Abend fand ich heraus, dass ich mit fünf Platzierungen von 7-13 deutlich in der vorderen Hälfte des Feldes lag.  Am Samstag standen fünf Beaufort und ordentlich Welle auf dem Plan. Das hieß am Vormittag erstmal Startverschiebung, aber gegen Mittag konnten wir nochmal für drei Wettfahrten aufs Wasser. Wegen eines defekten Kickers konnte ich den Tag nur mit Platzierungen von 13-15 beenden, womit ich aber halbwegs zufrieden war.  Ich lag nach dem Tag ca. auf dem 14. Platz der Rangliste und in der U14 Wertung auf dem 11. Platz.  Nach diesem Tag war die Laune aber eher schlecht, da ich mein Ziel, Top 13 in der Gesamtrangliste und einstellig in der U14 Wertung, fast schon aufgegeben hatte. 

Am Sonntag ging es wieder bei perfekten Bedingungen für drei Läufe aufs Wasser.  Am meinem letzten Regattatag im Open Skiff konnte ich nochmal drei sehr gute einstellige Platzierungen erreichen (5.,6.,8.). Bei der Siegerehrung war die Freude deshalb groß. Mit einem 12. Platz in der Gesamtwertung und einem 9. Platz in der U14 Wertung konnte ich die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft und damit meine Segelzeit im O´pen Skiff beenden. Für die kommende Saison plane ich den Umstieg in die nächste Skiff-Klasse.

(Alexander Kutter, 13 Jahre, Jugendmitglied)

 





Open Skiff Europameisterschaft 2019 - Travemünde

Vom 21. Juli bis zum 28. Juli hat die Open Skiff Europameisterschaft im Rahmen der Travemünder Woche stattgefunden. Die Europameisterschaft war neben der Deutschen Meisterschaft im Oktober in Eckernförde schon mehrere Monate lang mein Ziel der Saison, weshalb ich viel und intensiv trainiert habe (unter anderem auch ein Trainingslager am Gardasee). Das Event begann für mich mit einem mehrtägigen Training in der Deutschland-Gruppe mit Trainer Bastian Glatz. Im Training habe ich mit den starken Bedingungen der Ostsee bereits gute Erfahrung gemacht. Am ersten Tag des Events war eine große Eröffnungsfeier und die Vermessung der Boote. Am zweiten Tag hat ein Übungs-Lauf stattgefunden wo ich meine erste Erfahrung mit einem Flottenfeld von 60 Teilnehmern gesammelt habe. Von Mittwoch bis Sonntag waren dann die richtigen Regattatage. Insgesamt geplant waren 12 Läufe an 5 Tagen. An den 5 Tagen hatte es sehr durchwachsenes Wetter, mit keinem Wind am Vormittag aber bis zu 6 Windstärken und 2-3 Meter hohen Wellen am Nachmittag. Auch die Ergebnisse waren sehr durchwachsenen mit zwei 54. Streichern und bis zu einem 40. Platz war alles dabei. Am Schluss nach 12 Wettfahrten musste ich mich mit einem 52. Platz von 60. Seglern in der U17 Wertung als jüngster Jahrgang zufrieden stellen. Am Ende der Regatta war ich trotz dieses Ergebnisses stolz, dass ich in einem Event von 90 Teilnehmern alle 12 Läufe durchgestanden habe, obwohl das Regattafeld teilweise eine 45min lange Reise im Schleppverband weg war, und nur minimale Bootsschäden vorhanden waren. Als nächstes Event findet die internationale deutsche Meisterschaft bei Eckernförde statt. Dort segle ich in der U14 Wertung und hoffe auf eine bessere Platzierung.





LJM 2019 - Sachsen

Am 30.05.2019 ging es morgens um 8:00 Uhr los, nach 8-stündiger Fahrt mit einem Open Bic bzw. Open Skiff und einem 29er auf dem Hänger konnten wir unser Ziel, den Cospudener See, in der Nähe von Leipzig erreichen. Am darauffolgenden Tag, den 31.05.2019 hatte ich 2 jeweils 3 stündige Trainingseinheiten mit den Seglern aus Leipzig, um das Revier kennenzulernen. Am Samstag, dem ersten Regattatag ging es um 10.00 Uhr mit der Steuermannsbesprechung los, geplant waren vier Läufe in einem Inner/Outerloop Kurs. Das erste Ankündigungssignal war um 12.00Uhr, eine Startverschiebung, welche aber nicht lange gesetzt war, sodass 20 Minuten später die erste Bootsklasse starten konnte. Nach langer Wartezeit konnten dann auch wir starten, bei mäßigen Bedingungen und schwankenden Winden von 0-3 Bft, musste ich mich bei dem ersten Lauf mit einem 10. Platz von 15 Booten zufrieden geben. Die Läufe danach wurden immer besser, sodass ich nach dem 10. Platz noch einen 9. Platz segelte und zwei 6. Plätze. Wegen der hohen Konkurrenz aus dem ganzen Land war ich trotzdem zufrieden. Am Abend fanden wir heraus, dass ich mit einem Streicher auf dem 7. Platz landete. Am nächsten Tag waren sehr schlechte Bedingungen, weshalb wir ca. 2 Stunden auf Wind warten mussten. Obwohl immer noch kein Wind war, meinte der Regattaleiter, dass wir aufs Wasser sollen und es wenigstens probieren ein Lauf zu segeln zu. Nach großen Protesten blieben zwei Bootsklassen im Hafen, aber die Open Skiffler probierten es wenigstens. Der Lauf war sehr chaotisch mit sehr vielen Winddrehern, dass man ohne ein Manöver zu fahren an die Luvtonne kam, aber auf dem Vorwind mehrmals halsen musste. Trotz des schwachen Windes und meines hohen Gewichtes für die Bootsklasse konnte ich mit einer Bahnverkürzung den 5. Platz in diesem Lauf erreichen, was mich sehr gefreut hat und was mich in der Gesamtwertung einen Platz nach vorne gebracht hätte. Leider habe ich dann an Land erfahren, dass der Lauf nachträglich abgebrochen wurde, obwohl die ersten Segler bereits im Ziel waren. Nach langer Diskussion blieb es bei den vier Läufen vom Samstag. Das heißt ich konnte meine erste Landesjugendmeisterschaft mit einem 7. Platz beenden. 





Segelschnupper- und Anfängerkurs 2019

Die Jugendabteilung der SVGA bietet auch in diesem Jahr wieder einen Schnupperkurs für Kinder an, die gerne Segeln lernen möchten. Der Kurs umfasst insgesamt 10 Termine, davon 4 Theorietermine und 6 Termine mit Wassertraining. Gesegelt wird mit den Optimisten der SVGA.

 

Das sind die Kurstermine:

 

Theorie:                      07 / 14 / 21 / 28 Mai

                                  17.00 – 18.30 Uhr     

 

Wassertraining:         04 / 25 Juni und 02 / 09 / 16 / 23 Juli

                                  17.00 – 19.00 (es kann auch später werden)

 

Sollten die Wind und Wetterbedingungen kein Wassertraining erlauben machen wir Landprogramm.

 

Wer kann teilnehmen?

Kinder zwischen 8 und 11 Jahren.

Sichere Schwimmkenntnisse auf dem Niveau des  Bronze-Abzeichens sind Voraussetzung. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Kinder begrenzt.

 

Kosten:           50,- €

Das Kind erhält eine auf 2019 befristete Jugendmitgliedschaft in der SVGA. Die Mitgliedschaft endet automatisch zum 31.12.2019.

 

Ausrüstung:

Für den Theorieunterricht benötigen die Kinder Schreibmaterial, für den Praxisunterricht ist das Tragen von Schwimmwesten Pflicht. Wer eine eigene Schwimmweste hat bringt diese bitte mit. Außerdem wird Kleidung die nass werden darf, den jeweiligen Wetterverhältnissen entsprechend, sowie rutschfeste Schuhe für das Wassertraining empfohlen. 

 

Anmeldung und weitere Informationen:

Fragen beantworten wir gerne  per E-Mail.

Anmeldung mit Name und  Alter des Kindes sowie Kontaktdaten per E-Mail an:

dorotheamayer(at)hotmail.de

 

Anmeldeschluss ist der 21. April 2019. -verlängert-

 

Wir wünschen allen Teilnehmern schon jetzt viel Spaß und Mast und Schotbruch!

 

Das Jugend-Trainerteam der SVGA

 

=> Einladung als PDF

=> Anmeldeformular


 

Saisonstart 2019

Im März beginnen die Trainer mit dem alljährlichen Theorieunterricht:

 

Mittwochsgruppe bei Jörg:  20.+27. März sowie 3.+10. April, Beginn jeweils um 17.00 Uhr im Clubheim

 

Donnerstagsgruppe bei Walter: 28. März, 4.+11. April sowie 2. Mai, Beginn jeweils um 17.00 Uhr im Clubheim

 

In den Osterferien findet kein Theorieunterricht statt, Anfang Mai beginnt das Wassertraining.

 

 

Jugendhauptversammlung 2019

Am Samstag, 16. März startet die SVGA-Segeljugend mit der Jugendversammlung in die Saison 2019.

Auf der Agenda stehen vor allem die Neuwahlen des Jugendvorstandes sowie die Einteilung der Trainingsgruppen und die Saisontermine und -planung.

 

Beginn ist um 18.00 Uhr im Clubheim; alle Jugendmitglieder und aktiven Helfer sind herzlich eingeladen.

Wer verhindert ist, schickt bitte eine kurze Abmeldungsnachricht an: jugendleitung(at)svga.de