Home
Kontakt
Impressum

Winterprogramm: „Segeltheorie mit Spiel und Spaß“ für die Opti-Kinder der SVGA-Jugend

Die Opti-Kinder (Dienstagsgruppe) der SVGA-Seglerjugend sind herzlich eingeladen an unserem Winterprogramm „Segeltheorie mit Spiel und Spaß“ teilzunehmen. Wir treffen uns einmal im Monat, im Clubheim. Die ersten Termine sind Samstag, 21. November und Samstag 12. Dezember, jeweils von 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr. Bitte bringt Hausschuhe und ein Getränk mit! Das Programm wird von Marion und Gerd gestaltet. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

7. Oktober - Einwintern

Am Mittwoch den 7. Oktober werden die Kinder aus der Mittwochsgruppe zum alljährlichen Einwintern der Boote eingeladen. Das bedeutet: alte Klamotten mitbringen, Teenys abriggen, Optis schrubben und evtl. trifft der nasse Schwamm auch „versehentlich“ einen Segelkollegen. Danach setzen wir uns bei Kuchen und Kakao gemütlich zum Saisonabschluss zusammen und besprechen, was wir unternehmen wollen um die langen Wintermonate zu überbrücken. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen!

22. September - Abschluss des Kooperationstrainings

Am 22.9. fand unser letzter Trainingstermin bei der Kooperationsgruppe statt. Trotz Wolken, Regen und kalten Wassertemperaturen kamen nochmal 10 Kinder. Weder Trainer noch Kinder ließen sich von Wind und Wellengang abschrecken, alle wollten noch einmal aufs Wasser. Der Mut wurde belohnt und nach einem kurzen Regenschauer kam die Sonne heraus. So wurde bei einer herrlichen Sonnenuntergangsstimmung nochmals fleißig Wenden, Kreuzen und Halsen geübt. Wir verabschiedeten uns fröhlich in den Herbst und Winter und freuen uns, wenn es im nächsten Frühjahr wieder weitergeht. Die nächsten Termine werden per E-Mail, auf der SVGA-Website und im Gemeindeblatt bekanntgegeben.

Letzter Opti-Liga Termin in Radolfzell und Treffen auf der Interboot in Friedrichshafen

Ida Leuschner, Alexander Kutter und Louca Vazques nahmen am 19.9. bei der letzten Opti-Liga in Radolfzell beim Wassersportclub Wäschbruck teil. Beim morgendlichen Aufbruch mit dem Schlaucher und den Optis im Schlepp lag der Bodensee noch in tiefstem Nebel. Pünktlich zum Mittag brach aber die Sonne durch und 20 Minuten nach offiziellem Wettfahrtbeginn kam sogar eine beständige Brise auf, die mit 1-2 Beaufort vom Schiener Berg herabblies - beste Wettfahrtbedingungen! Während Ida und Alex schon zum zweiten bzw. dritten Mal dabei waren und ihr Plätze verbessern wollten nahm Louca zum ersten Mal teil. Alle drei konnten wieder reichlich Erfahrungen sammeln, hatten viel Spaß und keiner nahm die rote Laterne mit nach Hause.

Am 26.9. wurden dann nochmals alle Opti-Liga Teilnehmer vom Landessegelverband Baden-Württemberg bei kostenlosem Eintritt zu einer Preisverleihung auf die Interboot Messe nach Friedrichshafen eingeladen. Begleitet vom Jugendvorstand, Jörg und Karin, sowie den Eltern trafen Alex, Laureen und Luca die anderen Kinder vom Untersee wieder und beim obligatorischen Gruppenfoto war der Stolz in allen Gesichtern gut erkennbar.

Was in den Sommerferien los war…





Gleich am ersten Wochenende hat unser traditionelles Sommersegelcamp stattgefunden. Nachdem alle zwölf Kinder ihren Schlafplatz im Clubheim eingerichtet haben wurde bereits am Samstag Nachmittag fleißig mit Optis, Teenies und Open Bics gesegelt. Nach dem Abendessen brachen alle zu einer Abendrundfahrt mit der Johanna auf – Ziel war das Feuerwerk zum Schweizer Nationalfeiertag. Die Nachtfahrt mit Gerd Weber war sicher ein ganz besonderes Erlebnis. Am nächsten Morgen ging es weiter mit dem Segeltraining, bei herrlichem Wetter und einer schönen Brise ging es aufs Wasser. Zunächst wurde munter gesegelt, nach einer Weile merkte man aber doch die kurze Nacht. Irgendwie gelang es nicht mehr, so zu segeln wie der Trainer es wünschte. Zurück an Land gab es nochmal eine Stärkung und so verabschiedete man sich am Nachmittag glücklich und zufrieden in die Sommerferien – es hat allen viel Spass gemacht! Bedanken wollen wir uns bei den Trainern Walter, Oli und Marina, natürlich Gerd, sowie allen Eltern, die uns bei der Organisation unterstützt haben.

 

Am 12. August wurde im Rahmen der Allensbacher Ferienwochen das Schnuppersegeln veranstaltet. 25 neugierige Kinder aus nah und fern durften hierbei Knoten ausprobieren, lernen wie man ein Segelboot aufbaut, Paddeln und Steuern üben und natürlich auch auf dem Wasser segeln. Der Nachmittag wäre ohne die Hilfe vieler nicht möglich, so kamen Ida, Luca, Nicolas und Alexander aus Jugendabteilung, aber auch Anne, Marina, Walter, Stefan, Oli und Julian hatten alle Hände voll zu tun mit ihren Gruppen. Herzlichen Dank an alle!

 

Einige waren auch wieder beim Regattasegeln aktiv. So nahmen Ida Leuschner und Luca Barreca an der vierten Opti-Liga teil, sie wurde vom Wassersportclub Wäschbruck in Radolfzell ausgetragen. An Wind mangelte es diesmal nicht, leider war es auch von oben nass, aber es wurden alle drei Wettfahrten gesegelt. Ida und Luca haben sich tapfer geschlagen. Luca konnte sich bei seiner zweiten Regatta deutlich verbessern und Ida hat für ihre erste Regatta ein prima Ergebnis erzielt. Gratulation an die beiden!

 

Am letzten Ferienwochenende fand wieder die LJM, Landesjugend- und Jüngstenmeisterschaft Baden-Württemberg statt, diesmal in Überlingen. Nicolas Kutter nahm nun zum zweiten Mal mit seinem O`pen Bic „Alpha“ daran teil. Urs Ruess stellte auch dieses Jahr wieder während der gesamten Sommerferien der SVGA-Seglerjugend einen O´pen Bic zur Verfügung, sodass auch Laureen Stader an der LJM teilnehmen konnte. Reich an Erfahrungen, mit vielen neuen Bekanntschaften und Freundschaften, und stolz auf ihre Ergebnisse kamen beide zurück. Wir gratulieren ihnen zum 6. und 11. Platz!

 

Die letzten Termine dieser Saison:

Anschlusstraining der Segelkooperation: letztes Training am Dienstag 22.09.

Mittwochstraining: 23.+30. September, am 7. Oktober „Auswassern“ – mit Kuchen und Kakao

Die nächsten Termine der SVGA-Jugend:

Trainingstermine der Mittwochsgruppe:

2.9 / 9.9./16.9./23.9./30.9./ 7.10. (Auswassern!)

 

Im August findet KEIN Training statt!

 

Trainingstermine der Dienstagsgruppe:

8.9./15.9./22.9.

 

Sonstige Termine:

1./2. August: Sommersegelcamp mit Übernachtung

12. August: Schnuppersegeln der 26. Allensbacher Ferienwochen

15. August: Opti-Liga in Radolfzell (Wäschbruck)

10.-12. September: LJM in Überlingen

19. September: Opti-Liga in Radolfzell (Wäschbruck)

25. Juli - Opti-Liga und Sturm „Zeljko“




Am Samstag, den 25. Juli war wieder Opti-Liga, diesmal vom MWSC in Marklfingen ausgerichtet. Ziemlich aufgeregt wurden unsere Regattateilnehmer Luca Barreca, Benedikt Feuerstein und Alexander Kutter frühmorgens mit ihren Optimisten mit dem Schlaucher im Schleppverband nach Marklfingen gebracht. Dort angekommen war schnell klar, was sie erwartete. Alle waren bereits von der Fahrt klatschnass und in Marklfingen fegte Sturmtief Zeljko mit den angekündigten 5-6 Windstärken über das Wasser und das Clubgelände. Keiner der knapp 40 Teilnehmer begann überhaupt erst aufzuriggen und es wurde bald bekanntgegeben, dass die Regatta auf den nächsten Tag verschoben wurde. Am Sonntagmittag fanden sich tatsächlich wieder alle Kinder und ihre Betreuer ein und es begann ein fröhlicher Regattatag. Schnell war aufgebaut und eingewassert, doch die ersten kamen gleich wieder zum Stehen, weil sich die Schwerter im Seegras der seichten Marklfinger Gewässer verfingen. Vom Steg aus hieß es „Schwerter hoch“ und bald waren alle am Startschiff versammelt. Zügig wurde eine erfolgreiche erste Wettfahrt durchgeführt, die zweite abgebrochen und die dritte Wettfahrt nochmals mit abflauendem Wind zu Ende gebracht. Bei der Preisvergabe sprach der Regattaleiter ein dickes Lob aus, weil alle Regattastarts ohne Frühstart verliefen und sowohl die Kinder als auch die Trainer auf den Begleitbooten einen fairen Wettkampf durchführten. Unsere drei Optisegler haben wieder viele Tricks gelernt und Erfahrungen gesammelt. Ausgestattet mit schicken Loop-Schals als Preis kamen sie stolz und diesmal trocken wieder in Allensbach an. Herzlichen Dank an unseren Trainer Walter, der sein ganzes Wochenende hierfür zur Verfügung stellte und an alle Eltern, Familien- und SVGA-Mitglieder, die uns tatkräftig bei der Logistik unterstützten und an Land und auf dem Wasser mitfieberten.

7. Juli - Urkunden für 20 Segelanfänger/ -innen




Am 7. Juli fand der letzte Trainingstermin im Rahmen des Schulkooperationsangebots statt.  Bei heißen Temperaturen freuten sich 20 Kinder auf die angekündigten Segelspiele auf dem Wasser, denn alle hatten mit Hitze und Flaute gerechnet. Stattdessen kam pünktlich zum Einwassern eine hübsche Brise auf. So konnte jeweils eine Gruppe munter segeln, während die andere Gruppe, die an Land geblieben war, mit einem lustigen Segelquiz nochmals das erlernte Seglerlatein testete. Zum Abschluss gab es Urkunden und Fotos für alle. Zusammen mit den Eltern feierten die Kinder und Trainer den Abschluss des Kurses, der allen viel Spaß gemacht hat. Es gab ein leckeres Buffet, welches die Eltern mitbrachten und da Segeln immer enorm hungrig macht war nach kurzer Zeit auch alles weg. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Eltern und besonders bei Seglermama Solveig und ihrem Mann bedanken. Die beiden haben uns spontan und tatkräftig bei der ganzen Organisation sehr  unterstützt.  

Die SVGA und das Trainerteam freut sich sehr, dass sich 17 Kinder aus diesem Kurs nun zu einem Anschlussprogramm anmeldeten, sodass auch weiterhin am Dienstagabend die Optis der SVGA zu Wasser gelassen werden.

13. Juni - Erfolgreiche Teilnahme bei der Opti-Liga in Wangen

Am Samstag, den 13. Juni nahmen Laureen Stader, Benedikt Feuerstein und Alexander Kutter an der Opti-Liga in Wangen teil. Die Opti-Liga ist eine Initiative der Seglerjugend Baden-Württemberg, bei der Kinder spielerisch an das Regatta-Segeln herangeführt werden. Nachdem noch ein paar Sondertrainingsstunden bei Walter absolviert wurden brachen unsere Jüngsten fröhlich und natürlich sehr aufgeregt am Samstag früh auf. Sie durften mit dem Schlauchboot nach Wangen mitfahren, während der Jugendleiter die Optis auf dem Landweg transportierte. Nach einem freundlichen Empfang wurden schnell die Boote aufgeriggt und dann ging es auch gleich aufs Wasser. Bei Sonnenschein und 1-2 Windstärken fanden zwei Wettläufe statt. Bei knapp 40 Optis am Start ist es gar nicht so leicht den Überblick zu behalten. Aber die drei wurden von Jörg Rutz gut gecoacht und erreichten trotz abflauendem Wind mit einigen taktischen Tricks die Ziellinie. Wieder an Land waren die Erleichterung und der Hunger groß. Der Wangener Pfannkuchencup machte seinem Namen alle Ehre – es gab reichlich Pfannkuchen für alle. Nach der Siegerehrung ging es wieder zurück in das heimische Segelrevier.

 

Die nächste Opti-Liga findet am 25. Juli in Marklfingen statt. Auch hier wollen wieder vier Kinder von der SVGA-Jugend teilnehmen. Wir freuen uns darauf!